Erfolgreiche Kick-Off Veranstaltung

«Laut und spät» müsse es werden, eine Tavolata und eine Entdeckungstour dürfen nicht fehlen. Das sind nur drei der vielen bunten Ideen, die während der ersten Brainstorming-Sitzung für ein Neubrückstrassenfest im Herbst 2021, genannt wurden. Zusammen mit Anwohner*innen und Gewerbe gleisen wir nun die Koordination des Festes auf.

Im Sommer 2020 reifte im Team von ProjektForum die Idee, im Herbst 2021 gemeinsam mit Anwohner*innen und dem Gewerbe ein Neubrückstrassenfest zu organisieren. Gedacht, getan: Kurze Zeit später verteilten wir Flyer in den Briefkästen der Nachbarschaft, erzählten in den Geschäften von unserer Idee und luden die eine oder den anderen Interessierten persönlich zum ersten Brainstorming-Treffen ein.

Ein erstes herzliches Zusammenkommen

Das Feedback aus der Nachbarschaft auf unsere Einladung war durchwegs positiv und einem ersten Treffen stand nichts mehr im Wege. So fanden sich am 10. September 2020 rund 25 Personen aus dem Quartier an der Neubrückstrasse 78 zusammen. Ziel war es nicht nur, sich kennen zu lernen, sondern auch Bedürfnisse, Ideen und die Eckdaten eines möglichen Festes gemeinsam zu diskutieren.

Nach einer kurzen Begrüssung und Information zur Entstehung der Idee seitens ProjektForum stellten sich alle Teilnehmenden vor. Die einen kennen sich vom Sehen, andere sind seit langem befreundet, wieder andere wohnen seit 30 Jahren an der Neubrückstrasse und weitere waren ganz neu in der Nachbarschaft. Eine spannende Mischung aus Gesichtern und Geschichten!

Wilde Ideen und konkrete Schritte

Danach war Mitwirkung gefragt: Die Teilnehmenden wurden in zwei Gruppen aufgeteilt und diskutierten in einem ersten Schritt über Eckpunkte des Strassenfests wie beispielsweise Datum, Tag, Zeit und Grösse. Mittwochnachmittage und Wochenenden wurden vorgeschlagen, Kinderprogramme und Abendkonzerte angedacht. Einig waren sich die Teilnehmenden darin, dass das Fest in einer ersten Durchführung vor allem auf die Neubrückstrasse beschränken und nicht zu einem grösseren Quartierfest werden soll. Ganz nach dem Motto: «Weniger ist mehr – zumindest beim ersten Mal». Dann ging es darum, konkrete Ideen für die Umsetzung des Strassenfestes zu sammeln. Dabei sind viele bunte Ideen zusammengekommen, von einer Geisterbahn, einer grossen Tavolata, einem Kindertheater, einer Silent Disco und einer Entdeckungstour durchs Quartier – ein Blick hinter die Kulissen sozusagen, in die Innenhöfe und Produktionsstätten des ansässigen Gewerbes. Schliesslich äusserten sich die Teilnehmenden dazu, in welcher Form sie sich konkret einbringen und mitwirken möchten, sei es im Organisationskomitee, in einem erweiterten Team oder als Anbieter*in einer konkreten Aktivität.

Ein kleines Fest vor dem grossen Fest

Wir haben uns gefreut, beim Most vom Apfelgold, dem Parmesan von La Marra und den Flûtes von Sterchi Beck die vage Idee mit allen Interessierten und Motivierten vor Ort konkreter werden zu lassen. Merci für das kleine Fest vor dem grossen Fest. Wir sind gespannt auf die nächsten Treffen und die Ausarbeitung der gesammelten Ideen hinzu konkreten nächsten Meilensteinen für das Neubrückstrassenfest im Herbst 2021. Stay tuned!

Posted in Allgemein
Theme: Overlay by Kaira Made with love
Neubrückstrasse 78, Bern, Schweiz